1.9 Risiko durch den Beruf

Auch durch den Beruf kann sich das Risiko, eine Allergie zu entwickeln, drastisch erhöhen.

Besonders gefährdet sind Berufstätige, die am Arbeitsplatz ständig mit reizenden, allergieauslösenden Allergenen in Kontakt kommen.

Sehr häufig treten Kontaktallergien auf, die durch ständige Berührungen mit reizenden Stoffen ausgelöst werden. Zu den typischen Berufen, die mit Kontaktallergien in Verbindung gebracht werden, gehören Friseure, Gärtner und Förster.

Ebenso häufig treten Allergien am Arbeitsplatz auf, wenn Berufstätige oft mit herum fliegenden Allergenen in der Raumluft konfrontiert werden. Zu den typischen Risiko-Berufen gehören Lackierer, Tierärzte, Tierpfleger, Bäcker und Konditoren.

Für Betroffene kommt oftmals lediglich ein Berufswechsel in Frage, da eine dauerhafte Konfrontation mit dem Allergieauslöser nicht möglich ist.

Leave A Reply (No comments so far)

The comments are closed.

No comments yet