1.2 Die Tierhaarallergie

Kommen wir nun zur Tierhaarallergie. Der Name der allergischen Erkrankung würde eigentlich darauf schließen lassen, dass der Allergiker auf die Haare des Tieres allergisch reagiert. Doch dem ist nicht so.

Bei einer Tierhaarallergie sind Proteine (Eiweiße), die sowohl im Speichel, Talg, Hautschuppen, Schweiß, Kot oder Urin des Tieres vorkommen, für allergische Reaktionen verantwortlich. Die Tierhaare selber lösen keine Allergien aus, sie sind aber dafür verantwortlich, die Allergene des Tieres zu verteilen und durch die Luft zu wirbeln.

Hunde und Katzen lösen am häufigsten eine Tierhaarallergie aus, prinzipiell kann man jedoch eine Tierhaarallergie auf jedes Tier bekommen.

Typisch für eine Allergie ist, dass beim ersten Kontakt mit dem Allergen keine Beschwerden auftreten. Erst beim wiederholten Kontakt kann es zu einer Allergie kommen, die sich durch unterschiedliche Symptome bemerkbar macht.

Da es unglaublich viele Allergene gibt, mit denen wir täglich in Kontakt kommen, ist es sehr schwer herauszufinden, um welche Allergie-Art es sich handelt, wenn es zu allergischen Beschwerden kommt.

Leave A Reply (No comments so far)

The comments are closed.

No comments yet