4.1 Akupressur

Auch die Akupressur ist eine altchinesische Heilmethode, die seit mehr als 6000 Jahren angewandt wird. Sie gehört, wie auch die Akupunktur, zur Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Während bei der Akupunktur die Akupunktur-Punkte der Energiebahnen (Meridiane), mit Hilfe von Akupunktur-Nadeln stimuliert werden, beschränkt sich die Akupressur auf Druck und Massage dieser Punkte.

Mit großer Sicherheit haben Sie selber auch schon einmal Akupressur-Punkte an Ihrem Körper gesucht. Dies passiert ganz automatisch und häufig stößt man eher zufällig auf ebensolche Punkte, wenn man beispielsweise unter Kopfschmerzen oder Verspannungen leidet. Beinahe reflexartig greift man in diesem Fall an einen bestimmten Punkt, von dem man ahnt, dass die Schmerzen von ihm ausgehen.

Auch bei Allergien hat sich die Akupressur bewährt, wobei man allerdings sagen muss, dass es mindestens ebenso viele Kritiker der Behandlungsmethode gibt.

Es handelt sich deshalb eher um einen Versuch, wenn Sie diese Behandlung testen wollen.

Im Internet sind Listen mit Akupressur-Punkten zu finden, die anhand von Bildern zeigen, an welchen Stellen Sie drücken und massieren müssen, um die entsprechenden Beschwerden oder Schmerzen los zu werden.

Wenn Sie Akupressur zur Behandlung Ihrer Hundehaarallergie einsetzen möchten, ist es jedoch ratsam, eine Akupressur Praxis aufzusuchen, damit auch wirklich die richtigen Akupressur-Punkte erreicht werden.

Wie bei den Alternativ-Methoden üblich, muss die Akupressur aus eigener Tasche gezahlt werden.

Leave A Reply (No comments so far)

The comments are closed.

No comments yet